Mein Kräuter-Garten Eden

Der Garten ist ein Ort, der der ganzen Familie Platz bieten sollte. Gut angelegt bietet er Momente zum Wohlfühlen, zum Entspannen und für den Nachwuchs zum Spielen. Je nach Größe haben Hobby-Gärtner viele Möglichkeiten, ihren Garten optimal zu gestalten. In jeder Jahreszeit verzaubern Stauden, Gehölze und Blumenzwiebeln mit ihrem Aussehen, ihrer Farbe und ihrem Duft die Gartenanlage.

Es gab Zeitabschnitte, da bauten Gartenbesitzer an, was für das Leben wichtig war. War das in den 60ern und 70ern noch normal, drehte sich das Blättchen in den 80ern. Die meisten gestalteten Grasflächen, Sträucher, Blumengärten mit Frühlingsblühern, Rosen oder Malven, um nur einige Blumenarten zu nennen. Aber der Nutzgarten war bei vielen passé. Heutzutage sind Kräuterbeete der Renner. LavendelMinzeZitronenverbeneThymianPetersilie sind in nahezu jedem Garten, ob groß oder klein, zu finden.

Für alles gibt es Kräutlein

Gleich, ob im Kasten, im Topf, im Kübel oder neben der Terrasse. Einen Kräuterbeet kann sich jeder gestalten. Eine dekorative Idee ist eine Kräuterspirale, in die mehrere Kräuter gesetzt werden können. Wer über wenig Platz verfügt, kann ein kleines Hochbeet setzen und mit verschiedenen Kräutern bepflanzen. Und wer genügend Platz zur Verfügung hat, kann ein wunderbares Kräuterparadies gestalten. Auf der sonnigen Seite gedeihen mediterrane Kräuter wie Rosmarin und Lavendel. Im Halbschatten fühlen sich Minze und Basilikum am wohlsten. Und im Schatten gedeihen Waldmeister und Bärlauch am besten.

Die beste Zeit, um einen Kräutergarten anzulegen, sind der Frühling und der Herbst. Mehrjährige Kräuter wie etwa Thymian und Bohnenkraut gedeihen am besten, wenn sie im Frühjahr in die Erde kommen. Empfindliche Pflanzen wie Zitronenverbene und Basilikum sollten erst nach den Eisheiligen gepflanzt werden.

Das Schöne bei Kräutern ist, dass sie außer Sonnenstrahlen wenig Aufmerksamkeit benötigen. Mediterrane Kräuter benötigen nur an heißen Tag eine extra Portion Wasser. Das Basilikum jedoch braucht regelmäßige Bewässerung. Anders als seine mediterranen Kollegen möchte das Basilikum eine regelmäßige Düngung.

Mit nur ein paar Handgriffen lässt sich ein schöner Kräutergarten gestalten. Hobby-Gärtner können so nahezu das ganze Jahr über frische Kräuter ernten. Obendrein sind Kräuterbeete eine Freude für die Augen und Sinne.